barcamp hannover

der erste tag startete mit einem umfassenden survival kit bestehend aus t-shirts, jeder menge guter t3n magazine, einer einkaufstasche, in der alle mitnehmsel verstaut werden konnten und natürlich dem klebrigen barcamp sticker. gegen 10 gab’s dann den ersten kaffee von sonntagmorgen.com und kurz darauf fuhr dann die  die 1. hannoverianische brötchendivision auf. für das leibliche wohl war also mütterlichst gesorgt und so konnten die sessions über die folgenden zwei tage ihren lauf nehmen. die themenvielfalt liess definitiv keine mangelerscheinungen (höchstens chronische opportunitätskosten) aufkommen. für bilder: flickr

February 24, 2008
Author
admin

nach einer woche alphatesten...

...möchten wir uns bei euch herzlich bedanken für die vielen anregenden, für uns äusserst wertvollen rückmeldungen. ihr habt uns ein paar mal unsere oft schon betriebsblinden augen geöffnet für fehlerchen und fehler, unschönheiten und inkonsistenzen, uns aber auch unglaublich angespornt durch lob und zuspruch.

February 18, 2008
Author
admin

The LIFT experience

I spent the past few days in Geneva at the LIFT conference, a three day event to explore the social impact of new technologies. The atmosphere at LIFT is extremely creative. During the breaks you can choose between adding your voice to the LIFT song, transforming your handwrite into a computer font, giving your statement on the conference in a webcam, watching a dancer move through the mass and much more. It’s very easy to make contact with all kinds of different people due to the relaxed mood.

February 8, 2008
Author
admin

amazee no email alert

edit: thanks to the almost superhuman commitment of our friends and partners from cyon.ch (who are by the way not at all responsible for the failure!) we managed to solve the mail problem with our domain registrar.

February 5, 2008
Author
admin

kind of a fetish

Gregy is not only an extremely gifted chair pimper and CEO. He also has excellent skills in hanging up tvs on the wall...

January 29, 2008
Author
admin
We’re a bit extreme